Fachverlag x-technik
search
 

Schließen


Rocklegende Nazareth rockt Tschechien mit DYNACORD

: Dynacord


Hradec Králové / Straubing, im Dezember 2010 Die legendäre schottische Rockformation Nazareth genießt auch in Tschechien Kultstatus.

Nazareth.jpg
Dies bewies sich erneut am 21. November, bei ihrem Konzert in Hradec Králové. Für die letzte Show von Nazareth‘ „Still Loud ‘n‘ Proud“-Tour wurde das Aldis Congress Centre gebucht – mit über 1 500 Quadratmeter und einer Kapazität von knapp 3 000 Zuschauern eine der größten Hallen Tschechiens. Die Location besticht aber nicht nur durch imposante Ausmaße. Auch Infrastruktur, Raumakustik, Bühnensicht und Künstlergarderoben bieten internationalen Top-Standard – und damit beste Voraussetzungen für Live-Shows.

Um auch akustisch ein hohes Niveau bieten zu können, buchten die Tourveranstalter die im tschechischen Dvur Králové nad Labem ansässige Rental-Company Sound Service. Das Team um Firmenchef Oldrich Skalický vertraute bei der prestigeträchtigen Nazareth-Produktion auf ein umfangreiches DYNACORD-System. Für die Halle bestens geeignet erwies sich dabei ein Mix aus unter anderem horngeladene Boxen vom Typ DYNACORD F12, FX 20, FX 12 und einem Cobra 2 Line-Array-System.

Das gestackte System bestand – jeweils links und rechts von der Bühne – aus 6 x F12 CHW-, 2 x F 17 PWH, 8 x FX 20- und 4 x F18 PWH-Systemen. Um ein homogen druckvolles Klangbild zu erzielen, kam überdies ein zentral über der Bühne geflogenes Cluster zum Einsatz. Es bestand aus 2 x DYNACORD FX 12- und einem Electro-Voice ZX5-System. „Mit diesem Cluster konnten wir den entferntesten Bereich des Balkons beschallen. Mit den F12-Lautsprechern füllten wir auch die Lücke zwischen Balkon und VIP-Plätzen“, sagt Oldrich Skalický von Sound Service. Im Monitoring kamen jeweils zwei DYNACORD CXM15 und D12 sowie zwei
Electro-Voice TX1122 FM Wedges zum Einsatz. Des Weiteren wurden drei DYNACORD DSP244 Controller zur Lautsprecherüberwachung eingesetzt.

Grundsätzlich basierte das Beschallungskonzept auf zwei getrennte Bereiche: die akustische Versorgung der stehenden Besucher vor und seitlich der Bühne und der rund 700 im Balkonbereich sitzenden Gäste.
Eine weitere Hürde bildete die enormen Ausmaße der Bühne. Um kein akustisches Loch unter den Zuschauern entstehen zu lassen, kam das Cobra Compact Line-Array von DYNACORD zum Einsatz. „Wir benutzen sie als Side-Fill. Wegen der breiten horizontalen Coverage deckte sie druckvoll den Bühnen- und den vorderen Bühnenbereich ab. Übrigens“, so Oldrich Skalický weiter, „sehr zur Zufriedenheit der Musiker und Besucher.“ Nazareth-FOH-Mann Phil Griggs sah das angeblich nicht anders. „Er hat uns versichert, dass er mit Performance, Druck und Headroom des Systems höchst angetan war“, sagt Oldrich Skalický. Ein Kompliment aus berufenem Munde.

Das innovative Fachmagazin für Musiker, Bands & Co
Auflage: 25000 Stk

Kostenlos
bei deinem
Musikfachhändler
Hier geht's
zur Händlerliste >>

Newsletter abonnieren